23.01.2008 09:22
Kategorie: Bezirk-News

Medienmitteilung

Nationalrat Urs Hofmann soll Regierungsrat werden


Nationalrat Urs Hofmann soll Regierungsrat werden

Nationalrat Urs Hofmann

Die SP des Bezirks Aarau hat an ihrer Delegiertenversammlung vom 16. Januar 2008 in Küttigen einstimmig den Aarauer Nationalrat Urs Hofmann zuhanden der Kantonalpartei als Kandidat für die Regierungsratswahlen nominiert. Die SP Aargau wird am 23. Februar 2008 an einem ausserordentlichen Parteitag über ihre Nomination für die Regierungsratswahlen vom Herbst 2008 Beschluss fassen.

Die SP des Bezirks Aarau freut sich, mit Nationalrat Urs Hofmann einen hervorragenden Kandidaten für die Regierungsratswahlen vorschlagen zu können, der in seiner bisherigen politischen und beruflichen Tätigkeit gezeigt hat, dass er den hohen Anforderungen dieses Amtes gewachsen ist. Urs Hofmann begann sein politisches Wirken im Jahr 1982 als Aarauer Einwohnerrat. Von 1986 – 1996 war er Stadtrat von Aarau, davon mehr als sechs Jahre als Vizeammann. 1997 – 1999 gehörte Urs Hofmann dem Grossen Rat des Kantons Aargau an, den er 1999 für einige Monate präsidierte. Seit 1999 vertritt er den Aargau im Nationalrat, wo er sich als Spezialist in Finanz- und Wirtschaftsfragen sowie im Bereich des Service public rasch einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet hat. Beruflich ist Urs Hofmann in Aarau als Anwalt und Notar tätig. Er ist verheiratet und hat drei Kinder im Alter von 18, 15 und 13 Jahren.

Urs Hofmann hat in all seinen Ämtern auf der Basis seiner sozialdemokratischen Überzeugungen eine zukunftsgerichtete Sachpolitik betrieben, deren Ziel stets die Schaffung guter Lebensbedingungen für eine möglichst breite Bevölkerungsschicht war. Er wird auch als Aargauer Regierungsrat alles daran setzen, seinen Heimatkanton als Lebens- und Wirtschaftsraum, in dem die Menschen gerne wohnen und arbeiten, zu stärken.
Für die SP des Bezirks Aargau ist es von zentraler Bedeutung, dass im Interesse des ganzen Kantons auch die Sozialdemokratische Partei als zweitstärkste politische Kraft in der Kantonsregierung vertreten ist. Auch ist es für den Aargau als Kanton der Regionen wichtig, dass künftig die Grossregion Aarau wieder einen Vertreter im Regierungsrat hat, wie dies vor dem Rücktritt von Regierungsrat Silvio Bircher während Jahrzehnten stets der Fall gewesen war. Die Kandidatur von Nationalrat Urs Hofmann verdient auch deshalb über die Parteigrenzen hinaus die Unterstützung der gesamten Bevölkerung.